Projekt Beschreibung

Schräg:
Barto

Bauingenieure können ganz schön lustig sein. Bart Van Dyck aus Belgien macht es seit Jahren vor. Vor über 20 Jahren hängte er den Job an den Nagel und konstruierte eine völlig neue Karriere. Er wurde Komiker. „TATAA“ hieß seine erste kleine Show, mit der auf den Straßen von Brüssel reüssierte. Da hatte er bereits die Circus School der belgischen Metropole absolviert, später perfektionierte er sich über Kurse an der Omnibus School in Montreal  und beim berühmten Jacques Lecoq in Paris. Danach: kaum eine Straße auf der Welt, die er mit seinen herrlich schrägen Ideen nicht unsicher machte, kaum ein Festival auf der Welt, das ihn nicht feierte. Und dann, 2005, die nächste Metamorphose: aus Bart wird Barto, dessen eigenständiger Charakter sich bis heute ebenso liebenswert wie schrullig und skurril vom Mainstream abhebt. Er startet durch beim berühmten Festival du Cirque de Demain in Paris, wo er mit Bronze dekoriert wird, und erobert in vielen Manegen, auf Bühnen und bei Festivals die Herzen seiner Zuschauer …