Projekt Beschreibung

Heiße Luft:
Darya Vintilova

Hier fliegt ein Supertalent durch die Luft. Eigentlich kaum  ein Wunder, dass Darya Vintilova aus Kiew mal ganz oben landen würde. Schon ihre Eltern sind umjubelte Artisten und die kleine Tochter entdeckte somit im Alter von vier Jahren bereits ihre Liebe zur Körperkunst. Mit Sieben stand sie bereits an der Seite ihrer Familie auf der Bühne des berühmten Cirque du Soleil. In der Show „Saltimbanco“ zeigten Mama und Papa vollendete Adagio Akrobatik. Schnell wurden die Talent Scouts des kanadischen Circus auf Darya aufmerksam, mit Zwölf durfte sie an der hauseigenen Circusschule die Kunst am Trapez lernen  – mit dem besten Lehrer der Welt, Victor Fomine. Der coachte den aufsteigenden Stern am Circushimmel so gut, dass die Vintilova, wie man die rassige Künstlerin heute ehrfürchtig nennt, schon mit 16 nicht nur das berühmte Festival Cirque du Demain in Paris gewann, sondern neben dem Gold noch gleich vier Sonderpreise einheimste. Ihre furiose Darbietung am Schwungtrapez wurde in der Show „Kooza“ des Cirque du Soleil lange bejubelt, bis Darya 2011 ausstieg und sich einer innovativen Circus Company in Kanada anschloss. Mit den „7 Fingers of the Hand“ tritt sie von Zeit zu Zeit auf, wenn sie nicht gerade Soloshows hat oder mal wieder ein Festival gewinnt; wie etwa das im italienischen Latina, das Darya sich „versilbern“ ließ.